Chronik des Spielmannszug Freital e.V.

2011

Beschaffung einer neuen Standarte

2009

 

 

großes Musikfest anlässlich des 40. Jubiläums des Vereins in Freital

Namensänderung in Spielmannszug Freital e.V.

2008

erstmalige Teilnahme am Rosenmontagszug in Mainz zur Unterstützung der  Eulenspiegel Garde

2007

Verleihung des Titels „Sportler des Jahres“ an die Nachwuchsformation

mehrtägige Vereinsfahrt zum Musikfest nach Oberhausen

2004

erste Teilnahme des Nachwuchsspielmannszug an den Landesmeisterschaften

2002

Teilnahme an der Musikschau des Deutschen Turnfestes in Leipzig

2000

4. Platz bei den Sächsischen Landesmeisterschaften der Spielleute in Mutzschen;

Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Hasselfelde (13. Platz)

1998

Teilnahme am „Deutschlandpokel“ in Radeberg

1997

Teilnahme an den Sächsischen Landesmeisterschaften der Spielleute in Zabeltitz (9. Platz)

1996

4. Platz bei der Wahl zum „Sportler des Jahres“ im Weißeritzkreis

1994

Teilnahme an den Sächsischen Landesmeisterschaften der Spielleute in Wurzen (9. Platz)

1991

vorerst letztmalige Teilnahme bei der 1. Sächsischen Landesmeisterschaft der Spielleute in  Bischofswerda (4. Platz);

Gründung des selbständigen Spielmannszuges „Blau-Weiß“ Freital e.V., erstmalige Aufnahme auch von männlichen Mitgliedern

1989/90

viele aktiven Spielleuten müssen aufgrund der Wende den Verein verlassen

1988

Mitwirkung bei der Eröffnung am Olympiaball im Palast der Republik in Berlin

Anerkennungen: Ehrentitel „Hervorragendes Volkskunstkollektiv“, „Arthur-Becker-Medaille“ in Gold, „Volkskunstpreis des Rates des Kreises Freital“, eine Reise in die CSSR

1987

Mitgestaltung am Turn- und Sportfest der DDR in Leipzig

1985

Teilnahme beider Züge an der X. Kinder- und Jugendspartakiade in Berlin

1984

Teilnahme des Nachwuchsspielmannszuges an der 10. DDR-Meisterschaft in Mühlhausen (4. Platz)

1983

Teilnahme an der Musikschau zum VII. Turn- und Sportfest in Leipzig

1980

Auszeichnung des Nachwuchsspielmannszuges mit dem „Fritz-Weineck-Banner“ des DTSB

1977

Teilnahme an der Musikschau des DTSB der DDR im Rahmen des VI. Turn- und   Sportfestes in Leipzig.

Wettkampfergebnisse: mehrfach Pokal des Zentralen Mädchenspielmannszuges, öfter Vizemeister zu Bezirksmeisterschaften, erfolgreiche Teilnahme an "Fritz - Weineck – Pokalturnieren"

1974

Gründung des Nachwuchsspielmannszuges

1973

Teilnahme an den X. Weltfestspiele in Berlin

1972

Mitwirkung im DEFA Film „Nicht schummeln, Liebling“;

Teilnahme an den 14. Arbeiterfestspielen in Schwerin